Die Geschichte
Unser Verein wurde im Jahr 2003 von Herrn Wolfgang Seibt gegründet.

Auf einer Reise durch Südamerika kam der Gründer des Erholungszentrum Grav-Insel zum ersten Mal mit der Armut der Straßenkinder in Kontakt. Seit dieser Reise engagiert sich Herr Seibt aktiv bei der Hilfe für die Ärmsten der Welt.

Vor der Gründung seines eigenen Kinderhilfswerkes, war er Mitbegründer des Vereins "Jugend 3. Welt".
Im Anschluss wurde "Wir helfen Kindern weltweit e. V." gegründet.

Seit einiger Zeit hat er sich aus den aktiven Geschäften verabschiedet und seinen Sohn, Herrn Frank Seibt, als Nachfolger erkoren.

Durch die vielen Aktionen und Spenden konnten so mehr als 1.000.000,- € für die Kinder Afrikas verbucht werden.
Das Hauptaugenmerk des Vereins liegt auf der Existenzsicherung der afrikanischen Jugend.
Hierzu werden Brunnen gebaut, um die Bevölkerung mit sauberem Wasser zu versorgen.

Weiterhin werden der Schul- und Krankenhausbau unterstützt.
Bis dato wurden zwei voll ausgestattete Krankenwagen für die Sofort-Hilfe vor Ort gespendet.
Auch unser Verein beteiligte sich mit Sofort-Hilfen, in Form von Notrationen, Medikamente etc., u.a. für die Flutopfer von Bangladesh.


Unser Zuhause


Deutschlands größter privater Campingplatz und Erholungszentrum ist unser Zuhause.
Hier leben im Sommer an den einzelnen Wochenenden bis zu 10.000 Menschen und verbringen einen Teil Ihrer Freizeit hier.
Freizeiteinrichtungen wie Kinderspielplätze, Bummelbahn und die Erlebnisgastronomie INSELSTUBE sorgen für Kurzweil und Zeitvertreib.

Aber auch hier werden die Ärmsten der Armen, die Kinder in den Krisengebieten der Welt nicht vergessen.
Regelmäßige Veranstaltungen, wie z.B. Trödelmarkt, Bingospiele, Sport- und kulturelle Veranstaltungen,
zu Gunsten des Hilfswerk und die Großzügigkeit des Seniorchefs der Grav-Insel Herr Wolfgang Seibt
mit seinem Sohn Frank sichern das finanzielle Überleben des Hilfswerks ab.

Die Kinder der "DRITTEN WELT" sind hierbei immer die Gewinner.