Soforthilfe Bangladesh
Wir helfen Kindern weltweit e.V. und die Aktion MAGMA50® leisteten Soforthilfe für Bangladesh in Höhe von 25000 Euro.

Am 15. November 2007 wurde die Küstenregion von Bangladesh zum wiederholten Male von einem Zyklon heimgesucht.
Der Sturm mit Namen Sidr erreichte Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometern pro Stunde.
Mehr als 4000 Menschen verloren in diesem Sturm ihr Leben.

Nicht nur die Unterkünfte wurden von dem Sturm zerstört.
Auch die gesamte Ernte ist verloren. Ebenso wie alle Vorräte die bereits für den Winter angelegt waren.
Aus der Soforthilfe werden Lebensmittel beschafft mit denen die Sturmopfer versorgt werden.

Die meist aus Holz und Bambus errichteten Behausungen hatten dem Sturm nichts entgegen zu setzen.
Ganze Dörfer wurden binnen weniger Stunden vollständig vernichtet. Im Rahmen einer Soforthilfe werden Sammelunterkünfte errichtet in denen ganze Familien Unterschlupf finden.

Eine weitere wichtige Soforthilfe-Maßnahme ist die Versorgung der Bevölkerung mit Werkzeugen.
Baumaterialien zur Errichtung von Wohnhäusern sind nur schwer zu bekommen. Daher ist man beim Wiederaufbau darauf angewiesen die zerstörten Unterkünfte zu demontieren und das Material wieder zu verwenden.

Auch hier galt das Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe".